2016

Deutsche Meisterschaft Bogen im Freien 2016

Über die Vereinsmeisterschaft zur Kreismeisterschaft (KM), dort die Qualifikation zur Landesmeisterschaft (LM) erringen, das ist das Ziel vieler unserer Bogenschützen im Lande. Dann aber noch so gut zu schießen, dass die Ringzahl für eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft (DM) erreicht wird, ist den wenigsten Schützen gegönnt. Acht Schützen aus dem Norddeutschen Schützenbund ist dieses gelungen.

Darunter war auch ein Teilnehmer aus dem Kreisschützenverband Pinneberg: Paul Moerler, 13 Jahre alt, Recurvebogen Schüler A. Mit 626 Ringen auf der LM in Elmshorn hatte er die Zulassungsringzahl von 595 Ringen deutlich überschritten und sich so einen Startplatz bei der DM in München Moosach gesichert.

Vom 26. – 28. August war es dann so weit. 627 Schützen waren an den drei Tagen zum Wettkampf um die Deutsche Meisterschaft angetreten. Für Paul und weiteren 48 männlichen und 32 weiblichen Schützen seiner Altersgruppe (Schüler A) war Sonntag der Wettkampftag. Die Aufregung war Paul schon deutlich anzumerken. Dennoch gelang ihm der Start hervorragend (55 von 60 Ringen). Doch in der vierten Passe gab es das Missgeschick, dass ein Pfeil sein Ziel nicht erreichte. Das brachte ihn erst einmal etwas aus dem Konzept, aber er schaffte es, sich wieder zu konzentrieren und in den Wettkampf zurückzufinden. Mit 604 Ringen erreichte er ein respektables Ergebnis und damit den 36. Platz von 49.

‚Erfahrungen gesammelt‘, das war die Quintessenz von Paul Moerler, denn sein nächstes Ziel ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft Bogen in der Halle. Dazu wünschen wir ihm ein gutes Gelingen.

Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft im Freien

(Text: OLu, Bilder: KMoe)


Landesmeisterschaft Bogen im Freien 2016

Die Landesmeisterschaft (LM) fand dieses Jahr am 2./3. Juli im Krückau-Stadion Elmshorn statt. Ausrichter war die Bogenabteilung der Elmshorner Schützengilde. Eine solch große Veranstaltung erforderte aber einen gewaltigen Einsatz an Material und auch Helfern, so dass dieses nur mit großer Unterstützung der Nachbarvereine aus Uetersen und Holm zu bewerkstelligen war. Bereits zwei Tage vorher wurden Materialien bereitgestellt, damit Freitag im Stadion alles aufgebaut und die Abnahme durch die Kampfrichter erfolgen konnte.

26 Schützen aus dem Kreis Pinneberg hatten die Qualifikation zur LM erreicht. Der 1. Wettkampftag war im Wesentlichen für die jungen Schützen und Senioren vorgesehen. Für den Tag waren Regenschauer und Gewitter angesagt. Doch pünktlich zur Begrüßung hatte der Regen aufgehört. Lediglich ein Schauer zur letzten Passe im 2. Durchgang ließ die Schützen triefend nass werden. Trotzdem brachte der böige Wind den Schützen einige Probleme für einen ruhigen Stand, was an den Ringzahlen zu erkennen ist, die oftmals unter den Ergebnissen der Kreismeisterschaft (KM) lagen.

Als herausragender Schütze ist Paul Moerler von der USG zu nennen: Mit 626 Ringen bei den Schülern Recurve wurde er Landesmeister in seiner Gruppe. Paul konnte seine Ringzahl gegenüber der KM noch einmal deutlich steigern. Die Hürde für eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft wird er damit überschritten haben. Felix Maruska von der USG erzielte bei den Schülern Recurve mit 485 Ringen den 2. Platz. Bei den Schülern Blank erzielte Jonathan Stampff von der USG 584 Ringe. Damit fehlten ihm nur 5 Ringe für den 1. Platz.

Der 2. Wettkampftag war für die Schützen und Altersschützen Recurve, Blank und Compound reserviert. Ab Mittag waren Regenschauer zu erwarten. Dennoch blieb dieser Tag bis auf die letzte Passe am Nachmittag sonnig und regenfrei. Einen Platz auf dem Siegertreppchen (2. Platz) konnte sich aus unserem Kreis nur Niels Pautke vom TSV Holm mit 650 Ringen bei den Altersschützen Compound sichern. In der Mannschaftswertung erzielten die Mannschaften der Herren Recurve den 2. Platz mit der Uetersener Sportgemeinschaft (Jan Luca Dreier, Viktor Gerner und Björn Michele und den 3. Platz mit dem TSV Holm (Ralf Hansen, Michael Offermann und Hannes Kornemann).

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen. Alle Ringzahlen und Platzierungen könnt ihr in der Anlage nachlesen.

Der Bogenabteilung der Elmshorner Schützengilde und auch allen beteiligten Helfern der Nachbarvereine ein großes Lob, Anerkennung und Dank für die hervorragende Ausrichtung dieser Landesmeisterschaft.

Ergebnisse Landesmeisterschaft Bogen im Freien 2016

(Text und Bilder: OLu)


LM Bogen WA im Freien 2016 - Erste Eindrücke

Das Wetter zeigte am ersten Juli-Wochenende im Elmshorner Krückaupark-Stadion seine ganze Bandbreite: von Sonne über Regen bis Wind, alles war dabei, um die Bogenschützen aus ganz Schleswig-Holstein herauszufordern.

Ausrichtender Verein der diesjährigen Landemeisterschaft war die Elmshorner Schützengilde, die tatkräftig von den anderen Bogensportvereinen im Kreis unterstützt wurde. An dieser Stelle allen helfenden Händen ein großes Dankeschön für ein reibungslos abgelaufenes Turnier!

 

Fotos: Martina Peetz, Angela Spieck


 Ergebnisse

Ergebnisliste Einzel KMiF2016Ergebnisliste Mannschaft KMiF2016  

3. und 4. Wettkampf der Landesliga Bogen

Nach den ersten zwei Wettkämpfen in der Landesliga Bogen im November 2015 fanden am 7. Februar 2016 die beiden letzten Wettkämpfe statt. Der Ausgang dieser Wettkämpfe entschied auch, welche Mannschaften in die Verbandsliga zur neuen Liga-Saison 2016/17 aufsteigen. Die Wettkämpfe wurden in der Sporthalle in Malente ausgetragen. Parallel zu der Landesliga fand in der Halle auch der Wettkampf der Verbandsliga statt. Ausrichter war der Bogensportverein Malente, der sich als guter Gastgeber bewiesen hat.

Zum Start dieses neuen Wettkampfes lagen der Itzehoer Hokeyclub und der TSV Holm auf den ersten beiden Aufstiegsplätzen. Es musste sich also zeigen, ob sie weiterhin die Stärke behalten konnten oder ob einer der nachfolgenden Mannschaften sich auf diese Positionen hocharbeiten würden.

Am Ende des dritten Wettkampfes hatte die Mannschaft von Itzehoe nur ein Match verloren und den 1. Platz sicher verteidigt. Auch die Mannschaft des TSV Holm blieb an zweiter Position, obwohl sie 4 Matchpunkte abgeben mussten. Die beiden nachfolgenden Mannschaften dagegen wechselten ihre Plätze, so dass nun der TSV Schwarzenbek sich auf dem 3. Platz und der SV Klein Wesenberg sich auf dem 4. Platz wiederfanden. Bei den Letztplatzierten änderte sich nichts.

Nach der Mittagspause begann der entscheidende 4. Wettkampf. Die Itzehoer Mannschaft gab wieder nur 2 Matchpunkte ab, überraschenderweise wieder an die Mannschaft der Uetersener SG wie am Vormittag. Ihr erster Platz war damit aber unangefochten. Die Mannschaft des TSV Holm verlor nur ein Match und sicherte sich somit den zweiten Platz.

Die eigentlichen Wettkämpfe wurden im Mittelfeld ausgetragen. Der TSV Schwarzenbek, an dritter Stelle liegend, gewann nur zwei Match’s und gab damit 6 wichtige Matchpunkte ab. Die Mannschaft der Uetersener SG dagegen verlor nur ein Match gegen den TSV Holm und zog damit auf das gleiche Punkteverhältnis wie der TSV Schwarzenbek. Nur Dank der besseren Satzdifferenz bleibt der TSV Schwarzenbek auf seinem dritten Platz und die Uetersener SG muss sich mit Platz 4 zufrieden geben.

Die an diesem 4. Wettkampf etwas glücklose Mannschaft des SV Klein Wesenberg fiel auf den 5. Platz zurück. Das Schlusslicht bildet die Mannschaft der Elmshorner SchG, die überwiegend aus Blankschützen bestand.

Damit stehen die Aufsteiger in die Verbandsliga fest: Itzehoer HC und TSV Holm. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Bei den parallel verlaufenden Wettkämpfen zur Verbandsliga gewannen der SchV Jerrishoe und die SchGem Norderstedt den Wettkampf. Die beiden Mannschaften haben nun die Chance, in einem Relegationskampf den Aufstieg zur Regionalliga zu gewinnen. Sollte einer dieser Mannschaften diesen Aufstieg schaffen, wird der Drittplatzierte aus der Landesliga (TSV Schwarzenbek) auch noch in die Verbandsliga aufsteigen.

Für alle Teilnehmer dieser Landesliga waren diese Wettkämpfe eine neue Erfahrung, die bei vielen Begeisterung geweckt hat und auf eine Teilnahme in der nächsten Liga-Saison hoffen läßt.

Ergebnisse 3 Wettkampf

Ergebnisse 4 Wettkampf

(Bilder und Text: OLu)


Erste Wettkämpfe der Landesliga Bogen

Nachdem das Regelwerk zur Liga Bogen vom NDSB für die Ligasaison 2015 / 2016 neu beschlossen worden war, startete am 1. November die neue Landesliga Bogen mit ihren ersten zwei Ligawettkämpfen. Diese neue Landesliga Recurve ist unterhalb der Verbandsliga eingerichtet.

Ausrichter des 1. Wettkampftages war der TSV Holm, der, wie schon aus der Amerikarunde bekannt, sich als souveräner Gastgeber zeigte.

Sechs Vereine im NDSB haben sich für diese Liga angemeldet, davon alleine drei aus dem Kreis Pinneberg. So bestritten die Bogen-Mannschaften folgender Vereine ihre ersten Wettkämpfe:

  • Elmhorner Schützengilde
  • Itzehoer Hockey-Club
  • SV Klein Wesenberg
  • TSV Holm
  • TSV Schwarzenbek
  • Uetersener SG

Bei diesen Ligawettkämpfen geht es nicht alleine um die höchsten Ringzahlen, sondern um Teamgeist im Mannschaftswettkampf. Drei Schützen einer Mannschaft haben nacheinander innerhalb von zwei Minuten 6 Pfeile ins Ziel zu bringen. Geschossen wird auf zwei 3er-Spot, je ein Pfeil pro Spot. Dies galt auch für die Blankbogenschützen, die in einzelnen Mannschaften angetreten waren.

War der 1. Wettkampf noch mehr ein Herantasten an die neuen Spielregeln und ein Kennenlernen der Gegner, so bestimmte der 2. Wettkampf am Nachmittag die ersten taktischen Strategien, wie an eine gegnerische Mannschaft heranzugehen ist.

Im Endergebnis siegte der Itzehoer Hockey-Club, der nur fünf Matchpunkte an seine Gegner abgab. Der TSV Holm holte im 2. Wettkampf deutlich auf und sicherte sich Rang 2, gefolgt vom SV Klein Wesenberg auf Rang 3. Der TSV Schwarzenbek und die Uetesener SG hatten die gleiche Anzahl an Matchpunkten. Daher entschied die bessere Satzdifferenz die Platzierung 4 und 5 zu Gunsten des TSV Schwarzenbek. Auf Rang 6 fand sich schließlich die Elmshorner SchG, deren Mannschaftsmitglieder überwiegend aus Blankbogenschützen bestand.

Am 7. Februar 2016 wird sich nun im 3. und 4. Wettkampf entscheiden, wer letztendlich den Aufstieg in die Verbandsliga schafft. Dazu wünschen wir nur: Alles ins Gold.

Ergebnisse

(Bilder u. Text: OLu)


Kreismeisterschaft WA Bogen im Freien 2016

An dem schwülheißen 5. Juni 2016 kam für viele Bogenschützen die Erinnerung an 2015 auf, als unter ähnlichen Bedingungen die Landesmeisterschaft (LM) in Holm geschossen wurde. Diesmal ging es um die Kreismeisterschaft 2016, mit der die Qualifikation zur LM erreicht werden sollte. 52 Bogenschützen aus sechs Vereinen im Kreis Pinneberg waren zur Meisterschaft angetreten, die der TSV Holm wie immer mit viel Turniererfahrung perfekt auf ihrer Bogensportanlage ausrichtete.

Mit dem Ergebnis können viele Schützen zufrieden sein. Legt man das Treffer-Limit von 2015 zugrunde, so würden über 50 % der angetretenen Schützen eine Chance auf einen Startplatz für die LM erreichen. Bleibt abzuwarten, wie die Ergebnisse aus den anderen Kreisen ausfallen werden und wie diese Limitzahlen sich noch ändern werden.

Besonders hervorheben möchte ich die Ergebnisse der Schüler: bei den Schülern A männlich siegt souverän Paul Moerler mit 595 Ringen, gefolgt von Nick Busse mit 573 Ringen, beide USG. Bei den weiblichen Schülern A gewann Merle Lötzsch vom TSV Holm mit 433 Ringen. Bei den Schülern B lieferten sich Felix Maruska (USG) und Peer Dietrichs (TSV Holm) einen Kopf an Kopf Wettkampf. Beide erzielten 524 Ringe, nur auf Grund der höheren Anzahl 10er-Treffer gewann Felix den Titel des Kreismeisters seiner Altersgruppe. Bei den Schülern mit dem Blankbogen erzielten hervorragende Ergebnisse Jonathan Stampff (USG) mit 524 Ringen, Benedict Ahrens (USG) mit 484 Ringen und Alex Rastokin (TuS Borstel-Hohenraden) mit 474 Ringen.

Alle Ergebnisse könnt ihr unter Sport/Bogensport/Ergebnisse nachlesen.

Am 2./3. Juli 2016 findet die Landesmeisterschaft statt, die von der Bogenabteilung der Elmshorner Schützengilde ausgerichtet wird. Wir wünschen allen, die sich zu dieser Landesmeisterschaft qualifizieren können: Alle ins Gold!

(Text und Bilder: OLu)

KM Bogen Halle 2016

Am 29. November 2015 fand die Kreismeisterschaft Bogen Halle in der Sporthalle der KGS Tornesch statt. Ausrichter war wie im vergangenen Jahr die Uetersener Sportgemeinschaft USG. Alles war am Vortag bestens vorbereitet worden. Eine neue Ampelanlage sollte computergesteuert für noch mehr Komfort beitragen, da die Zeiten sichtbar für jeden Schützen heruntergezählt wurden. Doch dann hängte sich die Anlage nach dem Einschießen auf, so dass der erste Durchgang nur wie alt bewährt mit Trillerpfeife und Stoppuhr beendet werden konnte. Beim zweiten Durchgang nach der Mittagspause war aber dieser Mangel behoben.

Insgesamt 65 Schützen aus dem Kreis Pinneberg waren am Start, ein nur kleines Teilnehmerfeld, das durch einige krankheitsbedingte Ausfälle geschrumpft war.

Durch die Verschiebung der Altersgrenzen bei den Erwachsenen im Bogensport ab dem Sportjahr 2016 fand sich so mancher Schütze in einer Altersgruppe wieder, die er bereits hinter sich gelassen hatte. Bleibt abzuwarten, wie diese Verschiebungen sich auf die Qualifikationen zur Landesmeisterschaft (LM) auswirken werden.

Einzelne Jugendliche sind hervorzuheben, da sie - teilweise trotz Wechsel der Altersgruppe - sich deutlich gegenüber dem Vorjahr steigern konnten. In der Gruppe der Schüler A steigerten Nick Busse wie auch Paul Moerler, der sogar noch von Schüler B zu A wechselte, deutlich ihre Ringzahlen. Auch in der Gruppe Schüler B sind Felix Maruska und Peer Dietrichs mit guten Ergebnissen zu nennen, die noch im Vorjahr beide Schüler C waren. Eine Überraschung zeigte sich bei den Blankschützen. Hier erreichte Jonathan Stampff, der erst vor vier Monaten mit dem Bogensport begonnen hat, bei den Schülern A Blank 470 Ringe.

Drücken wir die Daumen, dass diese Jugendlichen bei der LM auch so erfolgreich sein werden.

Auch in den Gruppen der Erwachsenen fanden sich einige altbekannte Namen und Gesichter mit herausragenden Ergebnissen.

Mehr als ein Viertel aller Teilnehmer werden die Qualifikationshürde zur LM mit ihren Ringzahlen erreicht haben. Die LM findet am 28./29. Januar 2016 ebenfalls in der Sporthalle der KGS Tornesch statt und wird wieder von der USG ausgerichtet.

Wir wünschen allen Teilnehmern zur Landesmeisterschaft viel Erfolg und

Alle ins Gold!


LM Bogen Halle 2016

Nach 2013 wurde am 30./31. Januar 2016 erneut von der Uetersener Sportgemeinschaft (USG) die NDSB-Landesmeisterschaft Bogen ausgerichtet. Sie fand wie schon die vorausgehende Kreismeisterschaft in der großen Sporthalle der KGS Tornesch statt.

Im November hatte zu dieser Kreismeisterschaft eine neue Software mit Monitoren als Ampelanlage ihre Premiere gehabt. Nun pünktlich zur Ausrichtung dieser Landesmeisterschaft konnte diese Ampelsteuerung durch drei neue, komfortable Ampelboxen komplettiert werden. Je eine dieser Ampelboxen haben die drei Bogensportvereine im Kreis Pinneberg, der TSV Holm, die Elmshorner SchG und die Uetersener SG angeschafft, um sie auf großen Turnieren gemeinsam nutzen zu können. Die neuen funkgesteuerten Ampelboxen zeigen nicht nur die Ampelfarben und die Passen A-D an, sondern zählen auch für alle Schützen sichtbar die verbleibende Zeit herunter, so wie es wohl die Sportordnung in der Zukunft bei allen Meisterschaften verlangen wird. Zusätzlich kann sogar angezeigt werden, die wievielte Passe von der Gesamtanzahl geschossen wird. Zur Begrüßung, vor oder nach den Wettkämpfen kann durch Laufschrift beliebiger Text angezeigt werden, also z.B. ‚Beginn der Gerätekontrolle‘, ‚Ablauf der Einspruchsfrist um .. Uhr‘ usw. Zwei der Ampeln waren wie gewohnt in der Halle platziert, die dritte Ampel im Vorraum, wo sich Schützen und Besucher außerhalb der Wettkampfzeiten aufhielten. Mit dieser neuen Ampel sind die drei Vereine für die Zukunft hervorragend ausgestattet, was auch von vielen Teilnehmern, Schützen wie auch Kampfrichter, anerkennend bemerkt wurde.

Mit dem Catering, dem reibungslosen Auf- und Abbau des gesamten Equipments zeigte sich die Uetersener SG routiniert und einer solchen Veranstaltung gewachsen. Nicht unerwähnt bleiben darf die Unterstützung der beiden Nachbarvereine TSV Holm und Elmshorner SchG, die sich immer bei solch großen Turnieren gerne gegenseitig helfen

Insgesamt 19 Schützen aus dem Kreis Pinneberg hatten sich für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft qualifiziert: 10 Schützen der Uetersener SG, 8 Schützen des TSV Holm und 1 Schütze der Elmshorner SchG.

Von den 6 teilnehmenden Schülern konnte sich Paul Moerler (USG) als Schüler A Recurve mit 529 Ringen mit einem 2. Platz behaupten. Nick Busse (USG) landete in dem starken Feld auf Platz 10. Bei den Schülern B Recurve erreichte Felix Maruska (USG) mit 479 Ringen Platz 4 und Peer Dietrichs (TSV Holm) mit 422 Ringen Platz 6. Lina Frühbrodt (USG) wurde mit 320 Ringen Dritte bei den Schülerinnen B Recurve. Die größte Überraschung gab es bei den Schülern Blank. Hier war bereits bei der Kreismeisterschaft Jonathan Stampff (USG) aufgefallen, der erst seit sechs Monaten Bogenschütze ist. Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft bewies er auf der Landesmeisterschaft Nervenstärke, steigerte sich um 38 Ringe (auf 508 Ringe gesamt) und wurde auf Anhieb damit Landesmeister.

Am 2. Wettkampftag sicherte sich Hannes Garvs (TSV Holm) mit 555 Ringen den 2. Platz bei den Junioren Compound. Jan Luca Dreier wurde mit 546 Ringen Dritter bei den Herren Recurve.

Auch bei den Mannschaftswertungen der Herren Recurve erreichte die Uetersene SG mit Jan Luca Dreier, Adrian Kiehn und Viktor Gerner den 1. Platz und der TSV Holm mit Ralf Hansen, Michael Offermann und Andre Mai den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern!

Ergebnisse

(Bilder und Text: OLu)



Kreisschützenverband Pinneberg | Bgm.-Diercks-Str. 41 | 25336 Klein-Nordende | Telefon: 04121-94891

site created and hosted by nordicweb