Jugendberichte

Besondere Ehrung für Björn-Lukas Rienau

Am 27. September 2017 wurden 66 junge Ehrenamtliche (bis 26 Jahre) im Kieler Landeshaus für ihr hervorragendes ehrenamtliches Engagement geehrt. Unter ihnen war Björn-Lukas Rienau von der Elmshorner Schützengilde, der für seinen Einsatz als Landesjugendsprecher ausgezeichnet wurde. Diese Ehrung des Landes Schleswig-Holstein für junge Ehrenamtler findet nur alle 2 Jahre statt. Hier die Laudatio der NDSB-Jugendleitung für Björn-Lukas (23):

"Björn-Lukas gehört dem Landesjugendvorstand des Norddeutschen Schützenbundes seit Februar 2016 an. In unserem Gremium arbeitet er als Landesjugendsprecher eigenverantwortlich im Bereich der Jugendbetreuung während Jugendfreizeiten und -wettbewerben. Hier bringt er fundiertes Wissen in der Jugendarbeit und sein
Organisationstalent ein. Bei der Durchführung von Jugendwettbewerben kann auf seine guten Kenntnisse in der Umsetzung bestehender Regeln und Vorschriften im Schießsport und in der Jugendbetreuung gebaut werden. Die Arbeit auf Verbandsebene bereichert er mit neuen, umsetzbaren Ideen. Sein offenes Wesen macht die Zusammenarbeit angenehm."


Vlnr: Katharina Pansch, Matthias Hansen (Vorsitzender sjsh), Sara Mund, Nele Hildebrandt, Lena Klärner, Rasmus Andresen (Vizepräsident des Landtages S.-H.), Lara Seiler, Hans-Jakob Tiessen (Präsident des LSV), Björn-Lukas Rienau. (Foto: Sportjugend S-H)

Wir gratulieren unserem Jugend-Teamsprecher Björn-Lukas zu dieser einmaligen Ehrung und wünschen ihm weiterhin viel Spaß und Erfolg in seiner ehrenamtlichen Arbeit für die Schützenjugend!

Martina Peetz

 


Kreisjugend beim Familientag in Tornesch-Ahrenlohe

125 Jahre Kreisfeuerwehrverband und 70 Jahre Kreisjugendring - aus diesen Anlässen entstand der Familientag am 10. September 2017. Die Werbung um Mitmachangebote wurde schon beim Neujahrsempfang des KJR gestartet und hier schlug Daniela Vollstedt aus Lieth vor, dass wir uns als Kreisjugend beteiligen könnten.

       

Gesagt - getan: Am sonnigen Sonntag waren wir mit einer Lichtpunktanlage vor Ort. Sechs Schützen aus Lieth und Elmshorn haben den Tag bestritten. Wir haben bewusst nur einen kleinen Auftritt gehabt, weil zeitgleich in Quickborn Eulenfest war. Die Besucher kamen scharenweise zum Familientag und wir hatten durchgängig Lauf. Um kurz nach 17 Uhr zählte der PC 113 Teilnehmer am Lichtpunktschießen, das nicht nur die kleinen Besucher anlockte. So manches Eltern- oder Großelternteil wollte gegen sein (Enkel-)Kind antreten. Zum Ärger der Großen ging das Duell oft zugunsten der Kleinen aus.

      
                                    Nach ein paar Probeschüssen kam eine 5er-Serie in die "Wertung"

Sollte der Familientag tatsächlich in 2 Jahren neu aufgelegt werden, wie die Presse berichtete, sind wir gern wieder dabei und sollten dann zwei Anlagen einsetzen.

Das Familientag-Team: Finn-Ole, Björn-Lukas, Merle und Martina. Es fehlen Daniela und Torben.

Text + Fotos: Martina P.


Endkampf der NDSB Jugendrangliste 2017

Am Pfingstsamstag fand in Kellinghusen der Enkampf der neu eingeführten NDSB Jugendrangliste statt. Vier Jungschützen aus dem Kreis Pinneberg hatten sich qualifiziert, drei nahmen teil.

Nadja Kliegel vom Schützenverein Tornesch wurde Zweite in der Jugendklasse Luftgewehr mit ausgezeichneten 380 Ringen. Jona Neske von der Elmshorner Scützengilde erreichte mit 365 Ringen Platz 16.

Nadja startete außerdem in der Disziplin KK-Gewehr liegend und errang mit 510 Ringen den 12. Platz.

Erster in der Klasse Jugend wurde mit der Luftpistole Leon Fischer von der Elmshorner Schützengilde mit hervorragenden 348 Ringen.

Die Landesjugendleiterin Lore Bausch war zufrieden mit der gelungenen Premiere in entspannter Atmosphäre, ruft aber gleichzeitig selbstkritisch zu Anregungen und Verbesserungsvorschlägen für zukünftige Ranglistenwettbewerbe auf.

Ergebnisliste

Text: Martina P.


 

Endkampf der NDSB Jugendrangliste 2017

Am Pfingstsamstag fand in Kellinghusen der Enkampf der neu eingeführten NDSB Jugendrangliste statt. Vier Jungschützen aus dem Kreis Pinneberg hatten sich qualifiziert, drei nahmen teil.

Nadja Kliegel vom Schützenverein Tornesch wurde Zweite in der Jugendklasse Luftgewehr mit ausgezeichneten 380 Ringen. Jona Neske von der Elmshorner Scützengilde erreichte mit 365 Ringen Platz 16.

Nadja startete außerdem in der Disziplin KK-Gewehr liegend und errang mit 510 Ringen den 12. Platz.

Erster in der Klasse Jugend wurde mit der Luftpistole Leon Fischer von der Elmshorner Schützengilde mit hervorragenden 348 Ringen.

Die Landesjugendleiterin Lore Bausch war zufrieden mit der gelungenen Premiere in entspannter Atmosphäre, ruft aber gleichzeitig selbstkritisch zu Anregungen und Verbesserungsvorschlägen für zukünftige Ranglistenwettbewerbe auf.

Ergebnisliste

Text: Martina P.


Kreisjugendtag 2017 mit Endkampf

Über 40 Jungschützen samt ihren Jugendleitern fanden den Weg zum diesjährigen Kreisjugendtag nach Rellingen. Doch bevor es um 18 Uhr mit der Versammlung losging, stand am Nachmittag der Endkampf vom Vergleichsschießen mit Luftgewehr und -pistole auf dem Plan. 16 Jungschützen stellten sich nach 4 Vorrunden von Oktober bis Januar als Heimwettkampf dem direkten Vergleich auf dem Rellinger Schießstand. Dies war zugleich die Generalprobe für die Ende März anstehenden Kreismeisterschaften auf den elektronischen Anlagen. Wir danken dem Team um Sportleiter Matthias Mohr für die Bereitstellung des Schießstandes, das Bedienen der Anlagen und die gestellte Aufsicht!
Gesamtergebnis des Endkampfes

Der Jugendtag begann mit einem gemeinsamen Essen, das die Rellinger Cafeteria-Damen zubereitet hatte: es gab heiße Würstchen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat. Vielen Dank noch einmal auf diesem Weg für das leckere Essen!

     

Die Versammlung war zügig erledigt. Bei den Wahlen gab es für den bisherigen stellvertretenden Kreisjugendleiter  Torben Sbresny aus Lieth einen Gegenkandidaten: Kevin Kliegel aus Tornesch. Die Wahl konnte Torben Sbresny klar für sich entscheiden, dafür wurde Kevin Kliegel einstimmig zum 2. Jugendsprecher in den Kreisjugendvorstand gewählt.

Die Versammlung besprach noch gemeinsame Vorhaben im laufenden Jahr. Björn-Lukas Rienau, Kreis- und Landesjugendsprecher, berichtete aus dem Bundesarbeitskreis und aus der Landesjugendarbeit.

Als Vertreter des Kreisvorstandes stellte der stellvertretende Kreisvorsitzende Bernd Sinner die Frage an die Anwesenden, warum so wenige Jugendliche bei den Pokalschießen der Vereine teilnehmen. Er rief dazu auf, diese Wettkämpfe mehr zu besuchen.

Martina Peetz berichtete außerdem aus dem Kreisvorstand, dass die Vorstandsschulung am 25. November 2017 neben der Sportversicherung auch den Kinderschutz im Verein thematisieren wird. Dieses wichtige Thema soll ganz konkret den Vereinvorständen nahe gebracht werden.

Abschließend wurde für 2018 der Jugendtag wieder mit gemeinsamen Frühstück beschlossen, Gastgeber wird der Schützenverein Uetersen sein.

Martina Peetz
(Text + Fotos)

Erfolgreicher Landesjugendtag 2017 in Barmstedt

Die NDSB-Jugend hielt ihren Landesschützentag am 29. Januar 2017 in der Jugendbildungsstätte Barmstedt ab. Das Haus des Kreisjugendrings Pinneberg eignet sich hervorragend für Tagungen, Lehrgänge und zum Übernachten. So reisten auch schon 26 Teilnehmer aus ganz Schleswig-Holstein am Samstag, den 28.1. an, um an einem Workshop mit dem Outdoortrainer Ralf Zehle teilzunehmen. Außer den Übernachtungsgästen waren noch 10 Teilnehmer aus 4 Vereinen des Kreisschützenverbandes Pinneberg mit von der Partie.

  
Bei klarer Luft und Temperaturen um den Gefriepunkt wurden draußen viele Spielideen vermittelt und ausprobiert. Ziel des Workshops war es, neben dem Schießtraining Alternativen bzw. Ergänzungen kennen zu lernen, um besonders bei der Zielgruppe Kinder ein Gruppengefühl zu vermitteln, das Ihre Begeisterung für den Schießsport weckt und erhält. Die Idee zu dem Workshop kam vom Kreisjugendsprecher Björn-Lukas Rienau, der zusammen mit der Kreisjugendleiterin Martina Peetz den Landesjugendtag in die Schusterstadt holte.
  

Am Sonntag reisten noch weitere Delegierte zum Landesjugendtag an, außerdem zeigten sich zahlreiche Ehrengäste: Peter Kröhnert (Präsident des NDSB), Lena Breuer (Bundesjugendkönigin), Christian Kahns (Bürgervorsteher Stadt Barmstedt), Ingo Waschkau (Geschäftsführer Kreisjugendring), Jens Büchner (Kreisschützenverband Pinneberg), Walter Glismann (Barmstedter Schützengilde) und die "Carla Kolumna des NDSB" Margret Kunde.
Die Ehrengäste überbrachten Grußworte und würdigten die ehrenamtliche Jugendarbeit jeder in seiner Weise mit warmen Worten.
  
Die Landesjugendleiterin Lore Bausch zeigte sich sehr erfreut über den gut gefüllten Saal. In ihrem umfangreichen Bericht spiegelte sich ein Jahr voller Termine und Einsatz für die NDSB-Jugend. Auch der Bericht der Landesjugensprecher, vorgetragen von Aileen Jedtberg mit Unterstützung von projeziertem Bildmaterial, ließ erkennen, wie viel Freizeit für das Ehrenamt aufgewendet wird. Erfreulicherweise konnten alle Jugendsprecherposten bei den Wahlen besetzt werden, so dass der Jugendvorstand fast komplett ist. Nur als Kassenwart konnte kein Kandidat gefunden werden.
Mit einem gemeinsamen Mittagessen der Übernachtungsgäste klang der diesjährige Landesjugendtag in kleiner Runde aus.

Text + Fotos: Martina Peetz



Kreisschützenverband Pinneberg | Bgm.-Diercks-Str. 41 | 25336 Klein-Nordende | Telefon: 04121-94891

site created and hosted by nordicweb